powered by EUROKEY
Orte der Erinnerung - Gestapo-Lager Neue Bremm

„Gestapo-Lager Neue Bremm“: Sechste „Orte der Erinnerung“- Tour in Saarbrücken vorgestellt

Das Gelände des ehemaligen Gestapo-Lagers Neue Bremm in Saarbrücken lässt die Schrecken des Lager-Alltags nur noch sehr dunkel erahnen. Die Holzbaracken des Lagers sind längst verschwunden, große Teile des Geländes werden anderweitig genutzt.

Diesem Vergessen will die sechste Tour der App „Orte der Erinnerung“ entgegenwirken, die am letzten Donnerstag offiziell an der Neuen Bremm vorgestellt wurde.

An 11 Stationen rund um die Gedenkstätte informiert die Tour über Inhaftierte, die unmenschlichen Lebensbedingungen, die Täter*innen, die „Rastatter Prozesse“ und den langen Kampf gegen das Vergessen bis zur heutigen Gedenkstätte.

Der Tour entstand als Kooperation der Initiative Neue Bremm und dem Projekt „Damit kein Gras drüber wächst“ des Landesjugendring Saar.

Erstellt wurde sie, genau wie die fünf vorhergehenden Touren, mit den Entdeckerwelten von EU‍RO‍KEY. Mit diesem System lassen sich einfach und intuitiv interaktive Touren erstellen und online sowie in einer App veröffentlichen.

Gemeinsam mit sechs Studentinnen des Studiengangs Angewandte bzw. Historisch orientierten Kulturwissenschaften der Universität des Saarlandes wurde die Tour mit dem Ziel konzipiert, (nicht nur) junge Menschen für die Geschichte des Lagers und des heutigen Erinnerungsortes zu sensibilisieren und die Erinnerung an die Opfer des Saarbrücker Gestapo-Lagers wach zu halten.

Neben kurzen Infotexten, historischen Fotos und selbst eingesprochenen Audios lädt ein von Achtklässlerinnen der Mühlbachschule Schiffweiler erstelltes Quiz zur interaktiven Auseinandersetzung ein.

Zum Adventskalender

Machen Sie mit beim Adventskalender von EUROKEY und ENTDECKERWELTEN

Beantworten Sie jeden Tag eine Frage und sichern Sie sich die Chance auf den Gewinn von Gutscheinen und Sachpreisen